für &

Archäologische Museum

Das Archäologische Museum von Heraklion gilt als eines der bedeutendsten Museen Europas. Das heutige Gebäude wurde zwischen 1933 und 1937 nach Plänen von P. Karantinos an der Stelle des imposanten venezianischen Franziskanerklosters errichtet, das 1856 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Das Museum vereint archäologische Funde aus ganz Kreta, die über 5500 Jahre Geschichte der Insel abdecken. Seit November 2006 ist das Museum wegen Innenrenovierung geschlossen. Eine kleine temporäre Ausstellung mit den wichtigsten Exponaten des Museums ist in einem speziell gestalteten Raum auf der Nordseite, an der I. Chatzidaki St. zu sehen. Zu den Exponaten gehören die Schlangengöttinnen, die Disk von Phaistos, die Fresken La Parisienne und Stiersprung sowie der Ring von Minos.
ESPA